AKTUELLES:

Einladung zur Online-Lesung:

"Schreiben unter Tage. Wie formt die Herkunft unseren Blick?"

Am Donnerstag, dem 22.4. um 20.15 Uhr auf Twitch, veranstaltet vom Verband deutscher Schriftsstellerinnen und Schriftsteller

Bitte folgenden Link eingeben.

https://www.twitch.tv/schriftstellerverband

Der Mitschnitt der Veranstaltung ist auch später noch abrufbar.

Vor einigen Tagen wurde mein Gedicht:

"DINGE, DIE ICH VON EINEM KELLER WEISS",

in der digitalen Lyrik-Anthologie "Flusslaut"

auf Instagram veröffentlicht.

Hier ist der entsprechende Link:

(ich hoffe, er funktioniert....)

https://www.instagram.com/p/CKUPE_6Kgkm/?utm_source=ig_web_copy_link

P1050896 (3).JPG

veröffentlicht in der Anthologie "Pause"

"Wort und Ton im Atelier" am 16.8.20

In der Bonner Literaturzeitung "Dichtungsring", Heft 57, ist ein Essay von mir erschienen. "Wohin denn die Hände? Körper. Sprache. Sehnsucht."

Die aktuelle  Ausgabe ist absolut lohnenswert für alle Liebhaber*innen der Sprache.

 

 

 

 

Ich freue mich, meinen im Arachne-Verlag erscheinenden Erzählband, mit dem Titel:

"Tausendundein Ort"anzukündigen.

Er ist im Buchhandel unter der ISBN 978-3-932005-85-5 oder bei mir erhältlich und kostet 13, 80 Euro.

Cover Vorderseite 1.jpeg

Lesungen:

Liebe Besucher*innen meiner Homepage, die aktuellen Termine finden zur Zeit unter Corona-Bedingungen statt. Mögliche Veränderungen gebe ich rechtzeitig bekannt.

Die geplante Lesung am 8.11. im LUX, muss leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden

Sonntag, den 8.11., um 17.00 Uhr

 

KULTURkneipe im LUX, Turmstraße 5 in 40878 Ratingen.  Veranstaltung mit der Professorin und bildenden Künstlerin Gepa Klingmüller und Vorstellung meines Erzählbandes: "Tausendundein Ort" . Musikalische Begleitung:  Peter Gutowski, Gitarre und Gesang